exc-51ca948be4b0814177b66118

Mama Leone fragt nach – Einblick in einen lovely Blog – a lovely journey

Hallo Zusammen, heute geht es mal gar nicht um uns! Sondern viel mehr um einen ganz speziellen Blog! Saskia von a lovely journey nimmt uns und auch euch mit auf eine wundervolle
Reise durchs bunte Familienleben mit Ehemann und Wirbelwind. Ihr wollt mehr? Dann lest euch doch mal fürs erste das Interview durch.   Interview? Ja Interview!  Denn ich habe mich auf Ihrem Blog so wohl gefühlt, dass ich einfach nachhaken musste. Wer ist das? Was macht sie? Und warum? Einen kleinen Einblick gibts hier:

  • Mama Leone: In 3 Sätzen wer bist du?

Ich
heiße Saskia und bin 27 Jahre alt. Mein Alltag dreht sich hauptsächlich
um meinen wundervollen Mann und unseren 20. Monate alten Wirbelwind
Lotte. Es ist wohl leider ein bisschen aus der Mode gekommen, einfach
glücklich und dankbar für das zu sein, was man hat – auf meinem Blog
versuche ich daher die kleinen Dinge einzufangen und Lust aufs echte
Leben zu machen. 

  • Mama Leone: In 3 Worten wer bist du ? :)

Ehefrau + Mutter + Optimist

  • Mama Leone: Was ist das schönste an der EHE?

Diese
Frage beantworte ich am einfachsten mit einem Zitat aus dem Film Into
the Wild, dort heißt es im Epilog:  “Glück ist nur echt, wenn man es
teilen kann.” Mittlerweile teilen mein Mann und ich seit über einem
Jahrzehnt unser Glück, mehr als die Hälfte davon sind wir verheiratet. 

Ich
bin sicher du kennst das auch, wenn man abends einfach mit Freunden
oder der Familie zusammensitzt und sich unterhält, kommt man irgendwann
unweigerlich an den Punkt, an dem die “alten Geschichten” ausgepackt
werden – von einem gemeinsamen Abenteuer, einem genialen Essen oder
Situationen, in denen man einfach herzlich Tränen gelacht hat. Was wir
gemeinsam erleben, verbindet uns und prägt uns. Wer sich dazu
entschließt, in der Ehe sein Leben mit diesem einen, besonderen Menschen
zu teilen, der investiert in diese Momente und hat die Chance, immer
wieder gemeinsam auf viele tolle Momente zurückzublicken. Und das ist
meiner Meinung nach absolut erstrebenswert. Ganz persönlich ist es aber
der christliche Glaube, der mir die Gewissheit gibt, dass die Ehe der
ideale Rahmen ist, um gemeinsam zu wachsen und eine Familie zu gründen.

    • Mama Leone: Seit wann bloggst du?

    Ich
    habe vor gut einem Jahr meinen Blog gestartet. Damals wusste ich noch
    nicht wohin die Reise überhaupt gehen sollte – und ich hatte ehrlich
    keine Ahnung, wie viele tolle Menschen ich dadurch “kennenlernen”
    würde. 

    • Mama Leone: Was magst du am liebsten am Bloggen?

    Auf
    deinem Blog kannst du über die Dinge schreiben, die dich inspirieren,
    die dir Spaß machen und die du gerne mit anderen teilen möchtest. Viel
    wichtiger als das bloße Verbreiten von Inhalten ist dabei aber der
    Dialog. Ob als netter Kommentar oder in teilweise sehr persönlichen
    E-Mails; übers Bloggen haben sich im letzten Jahr viele tolle Gespräche
    ergeben, aus denen ich vieles lernen durfte oder andere (hoffentlich)
    motivieren konnte.

    • Mama Leone: Kannst du den Neulingen in diesem Bereich einen SUPER-TIPP geben?

    Ich
    wünschte, das könnte ich. Ganz allgemein geht es wohl eher um das Wie
    als das Was: Sei ehrlich – vor allem zu dir selbst – vergleich dich
    bitte nicht und mach einfach dein ganz eigenes Ding, hab Spaß! 

    • Mama Leone: Was magst du am liebsten am Mami-sein?


    Wo
    soll ich da anfangen?! Ich gehöre persönlich nicht zu den Frauen, die
    schon im Kindesalter wussten, dass sie irgendwann Mama sein wollen. Als
    die ersten Freunde dann Eltern wurden, änderte sich dies jedoch
    schlagartig. Am meisten hat mich fasziniert, wie sich Erwachsene durch
    ihre Kinder verändern (und ich rede hier nicht von Augenringen und
    abgehackter zwei-Wort-Kommunikation)! Viel zu früh im Leben verlieren
    wir den Blick für den Zauber des Alltags und wer sich darauf einlässt,
    lernt sprichwörtlich die Welt wieder mit Kinderaugen zu sehen. Das erste
    Gewitter gemeinsam draußen bestaunen, lachend durch den Sommerregen zu
    laufen, an frisch gebackenen Himbeer-Muffins schnuppern oder sich über
    jeden Hund zu freuen, der unseren Weg kreuzt (selbst wenn es der 15. an
    diesem Tag ist) – die Welt ist ein wunderbarer Ort, wir müssen einfach
    nur die Augen aufmachen und uns bitte nicht immer selbst so ernst
    nehmen!

    • Mama Leone: Welches ist dein Lieblingsmoment des Tages?

    Die
    Frage ist einfach: Wenn mein Mann abends von der Arbeit nach Hause
    kommt! Lotte hört den Schlüssel im Schloss und rennt freudestrahlend und
    mittlerweile wortsprudelnd in seine Arme. Diese Stunden zu Dritt, wenn
    wir von unserem Tag erzählen, gemeinsam kochen und einfach zusammen
    sind, das ist mein tägliches Highlight – und der kleine Feierabend in
    greifbarer Nähe ist natürlich ein zusätzlicher Pluspunkt.

    • Mama Leone: Zeigst du uns deine Lieblingsecke in deinem Zuhause?


    Ich würde ja fast das Kinderzimmer sagen, aber das wäre zu einfach! Oft
    und gerne verbringe ich meine freie Zeit auf dem gemütlichen Sofa im
    Wohnzimmer. So eine Recamiere ist prima, um die Füße hochzulegen und ein
    gutes Buch zu lesen – oder den Laptop für einen neuen Post zu bemühen.

     

    • Mama Leone: Hast du einen persönlichen Gegenstand der dir viel bedeutet?


    Mein
    Vorsteckring! Er ist ein kombiniertes Geschenk meiner Mutter und
    Großmutter und steckt voller Erinnerungen: Beide bekamen zu besonderen
    Anlässen, ob Hochzeitstag oder die Geburt eines Kindes, jeweils einen
    kleinen Stein in ihre Ringe eingesetzt, das System ist heute als Memory
    Ring bekannt. Zu meiner Hochzeit bekam ich einen Ring, der zur einen
    Hälfte aus Steinen meiner Mutter und zur andern aus denen meiner
    Großmutter besteht und bewusst noch eine kleine Lücke hat. Meinen ersten
    “eigenen” Stein bekam ich nämlich zu Lottes Geburt von meinem Mann und
    ich verrate soviel, ein-zwei Steinchen würden sicher noch Platz finden.

    Vielen
    Dank, liebe Deborah für deine Fragen – es hat wirklich Spaß gemacht und
    einige Fragen haben mich wirklich zum Grübeln gebracht!

     

    Liebe Saskia, danke für den tollen Einblick! Ich bleibe dir weiterhin treu als Leserin :) ! Deine positive Einstellung und gute Art steckt an und spornt mich immer wieder aufs Neue an! Ja, die Welt ist wunderbar! Wir dürfen sie auch so sehen.  Auch wenn Dankbarkeit scheinbar aus der Mode ist, wir führen sie wieder ein. Let’s be greatful together! :)  

    5 Comments

  • Reply Janina 26/06/2013 at 10:57

    Das ist ja ein schnes Interview! Vielen Dank fr die Idee Mama Leone und die Offenheit, Saskia! Ich liebe die Art, wie Saskia bloggt, was fr kreative Beitrge sie schreibt und vor allem ihren Geschmack, was ihre Wohnung betrifft. Fr mich ist sie ein groes Vorbild, was das Mama-Sein, die positive Ausstrahlung und ihren Geschmack angeht!

    • Mama Leone
      Reply Mama Leone 27/06/2013 at 14:12

      Liebe Janina, danke fr deinen lieben Commi! Ich mag ihre Art genau so und vorallem auch die positive Art zu denken :)! Und ihr Einrichtungsstil muss ich sagen, ist wirklich wirklich toll :)!

  • Reply Tanja 26/06/2013 at 11:05

    Das war ein schnes Interview. Groes Kompliment! Ich erfahre gerne neue Dinge ber Blogger, die mir ans Herz gewachsen sind.
    Wie wahr ist das Zitat aus Into The Wild. Dort kam die Erkenntnis ja ziemlich spt. Schade, dass dies bei so vielen Menschen der Fall ist. Echtes Glck – so selten wird es (an)erkannt.

    Liebe Gre
    Tanja

    • Mama Leone
      Reply Mama Leone 27/06/2013 at 14:11

      Liebe Tanja, vielen Dank fr deinen lieben Kommentar. Wie wahr, umso besser, knnen wir wieder die Dankbarkeit in Schritt fr Schritt in unseren Alltag bringen :) Liebe Grsse Mama Leone.

  • Reply Saskia 26/06/2013 at 18:45

    Vielen Dank auch hier noch mal fr den schnen Rahmen zu diesem Interview!
    Den Teppich gibt es brigens bei Ikea http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80104862/

    Ganz liebe Gre
    Saskia

  • Leave a Reply