Cloth diapers / Stoffwindeln

Cloth diapers – a long-term test

I have probably seen cloth diapers on a blog or an acquaintance showed them to me but I do not remember when I got in touch with them for the first time. But I can tell you straight away that I have been hooked ever since!

“A cloth diaper is a reusable diaper made from natural fibers, man-made materials, or a combination of both”. The first occurred in the late 1800s in Europe and North America and are still thriving! “Modern cloth diapers come in a host of shapes, including preformed cloth diapers, all-in-one diapers with waterproof exteriors, fitted diaper with covers and pocket or “stuffable” diapers, which consist of a water-resistant outer shell sewn with an opening for insertion of absorbent material inserts.” (source).

In my opinion there are several reasons that speak for the cloth diaper. To me the most important one is the health of my baby. I always had the feeling that disposables had a strange taste to them – and I do not refer to the smell after the diaper has fulfilled it purpose – so unnatural and kind of chemical.  I did not have the best feeling about the disposables and I wanted to give cloth diapers a chance. As a positive side effect you can save quite a bit of money.

I had worries – and they are completely unnecessary!

Never having used cloth diapers before, I had reservations! I was under the impression that they require a lot of maintenance and that they were not pretty and totally eco ­čśÇ But seriously – have you seen them? They are so gorgeous, so pretty! And easy to handle. 

Browsing the internet I found www.windelzeit.ch and contacted Rosemarie – the owner of the shop. By asking me questions about my daughter’s skin, her age, her size and so on – she did a great job helping me find the right diapers for Estella Joy. I loved that very much!

Rosemarie sent me a test package with beautiful, beautiful cloth diapers – consisting of a range of different materials and types. I want to point out that you should – and by should I refer to as an obligation – wash them before you put them on your child’s precious skin!

I have received two different types of cloth diapers. One type is a all-in-one diaper and the other one is a fitted diaper with cover. I quickly found out that I am a huge fan of all-in-one diapers because the other ones always leaked. I tried it many times and I contacted Rosemarie – I love that she is always there with some helpful information –  after every attempt failed.

With foresightedness I have been advised to strictly follow the washing instructions. Doing otherwise will most likely result in a shorter lifespan of the cloth diapers. Most of the time I use a normal detergent and sometimes one without detergent, both work well for us. There are a few things you need to know which can be seen below:

“Wash with hot water (60┬░ C) and do NOT use fabric softener, natural oils, UV brighteners and stain guard ingredients” and also good to know is how to handle the different materials when it comes to washing. You can wash cotton and microfiber (but do not use lots!) with the normal detergents if your baby’s skin is fine with that. Generally there is the rule you need lots of water and less of detergents.”

As I have stated above I fell in love with the all-in-one cloth diaper and lucky me, Estella Joy did as well! My favourite is the Blueberry Simplex and as well do Iove the Totsbots Easyfits. There are so many things that made me fall in love with the Simplex: they have a clean front, they do fast drying after washing and they have great absorbancy. It is a mix between a pocket- and an all-in-one diaper. The insert is sewn at one end and agitates out on its own in the washer – then needs to be re-stuffed before putting back on.

As I have stated at the beginning of the article – I have been hooked the moment I got hold of cloth diapers. They are fashionable, they are a real money saver (except for the initial cost), easy to use, environmental friendly and easier to dress! I hope I could help you making a decision if you were not sure about cloth diapers or just have a general interest. The only thing I regret is not using them from day one!


Stoffwindeln – ein Langzeittest

Am Anfang steht immer ein Warum.  Warum wollen wir also mit Stoffwindeln wickeln?

Als allererstes kommt bei uns unsere Tochter. Die Wegwerfwindeln sind ja praktisch, aber ich pers├Ânlich fand einfach immer, dass sie nicht angenehm riechen. Nein ich meine nicht die bereits gef├╝llten :)! Der Geruch ist irgendwie chemisch und kommt mir einfach nicht so nat├╝rlich r├╝ber. Ausserdem finde ich es auch sch├Ân, in diesem Zusammenhang etwas f├╝r die Umwelt tun zu k├Ânnen. Ein weiterer Aspekt ist auf jeden Fall auch das Geld. Wenn wir das Geld in eigene Projekte investieren k├Ânnen ist das doch eine tolle Sache!

Ein weiterer Pluspunkt ist die Optik. Ich finde ganz ehrlich die Stoffwindeln viel, viel h├╝bscher. Diese farbigen Modelle sind schon was ganz ganz sch├Ânes f├╝rs Auge. :) Insgesamt kann ich sagen, je mehr ich mich mit dem Thema Stoff-Windeln auseinander setze, desto mehr bin ich von der Idee ├╝berzeugt.

Also das ging so, ich hab ein bisschen rumgesurft zum Thema und bin auf www.windelzeit.ch gelandet. Dieser Onlineshop geh├Ârt Rosmarie. Ich habe von ihr ein Testpaket mit einigen Windeln erhalten. Es waren mit dabei: Komplettwindeln und H├Âschenwindel mit ├ťberhose. Rosmarie stand mir w├Ąhrend der ganzen Testphase zur Seite und hat mir Infos geliefert, f├╝r die ich sonst h├Ątte recherchieren m├╝ssen. Also das ist schon mal das erste plus an Windelzeit.

Ich habe eindeutig zwei Favoriten Und zwar passen unserem Schatz die Totsbots easy fit und die Swaddlebee simplex am besten.

Das Modell mit einer Windel und einer dazugeh├Ârigen ├ťberhose hat leider mehrmals nicht funktioniert. Ich hab dann bei Rosemarie nachgefragt und sie hat mir folgendes erkl├Ąrt: Es gilt immer zu beachten, dass keine N├Ąssebr├╝cke entsteht, dass man nicht zu viel Waschmittel verwendet (auch kein parf├╝rmiertes) und man n├Âtigenfalls auch noch mit Zusatzeinlagen arbeitet. Dies haben wir alles beachtet und trotzdem haben sie immer durchgelassen. War wohl einfach nicht f├╝r unsere Kleine. 

Also die Die Totsbots Easyfits sind eindeutig die Testsieger. Ich mag aber bei allen Windeln, dass sie innendrin (je nach Modell) total weich und/oder aus Baumwolle sind. Anfangs dachte ich nur an Bio und ├ľKO und die alten Windeln wo noch mit Sicherheitsnadeln geschlossen wurden. Aber nein nein nein das ist heutzutage (Wie sooo vieles) ganz anders! Testen durften wir folgende Modelle:

Komplettwindeln:
2 TotsBots Easyfits
2 Blueberry Simplex

2 H├Âschenwindeln:
1 TotsBots Bamboozles
1 Hu-da OneSize aus Bio-Velour

├ťberh├Âschen:
1 Thirsties Duo Wrap
1 TotsBots Wrap

Wir haben somit 6 Windeln, damit kann man mehr oder weniger einen Tag lang wickeln und dann schmeisst man alles in die Waschmaschine.

Wir m├Âgen beide Varianten mit Druck- und Klettverschluss. Durch den Klettverschluss kann man optimal einstellen wie eng die Windel am Babyk├Ârper liegen soll. Dies ist ein klarer Vorteil. Ziemlich perfekt! Auch die Druckknopf-Variante kann ich sehr empfehlen! Dort ist auch sehr gut einstellbar wie eng die Windel sitzen soll. Wir haben bestimmt 500 Mal damit gewickelt in den letzten 7 Monaten und die haben nicht ein einziges Mal durchgelassen!

Die Klettvariante war anfangs noch ein bisschen gross (haben das M gekriegt) und hat zu Begin zwei- oder drei-mal durchgelassen. Sie passt mittlerweile perfekt und geh├Ârt definitiv zu den Lieblingswindeln. Wichtiger Vorteil: R├╝ckengummi ist total weich und schneidet nicht ein. Der Stoff ist ebenfalls angenehm weich und sch├Ân kuschlig.

Fast genau so gut wie die Easyfits sind f├╝r Estella Joy die Swaddlebees, die mitwachsende all-in-one Windel die  perfekt auf ihren Po passt. Die Windel ist schnell trocken nach dem Waschen, das Material (Baumwolle) ist f├╝r Estella Joy’s Haut gut vertr├Ąglich. Die Muster sind super h├╝bsch (so sch├Ân farbig) und lassen sich wundervoll in unser hippes Kleiderkonzept einbinden.

Wichtig noch zu beachten beim Waschen – 

Das mit dem Auslaufen des Zweier-Systems hat nichts mit parf├╝miertem Waschmittel zu tun, sondern kann an einem Zuviel des Waschmittels liegen (oder an einer N├Ąssebr├╝cke oder zu wenig Saugkraft etc.). Aber Parfum darf im Waschmittel drin sein, sofern das Baby dies gut vertr├Ągt.

Die Wahl des Waschmittels richtet sich nach dem Material der Windel:

Baumwolle kann mit konventionellem Waschmittel gewaschen werden, ebenso Mikrofaser (aber nur wenig und mit einem Seifengehalt unter 5%), Bambusviskose muss mit enzymfreiem WaMi gewaschen werden, Hanf mit Fl├╝ssig-WaMi. Generell braucht es vor allem Wasser und nur wenig WaMi. 

*This post is brought to you by Windelzeit. Thanks for supporting these sponsors who make Mama Leone possible. All content and ideas are my own. 

No Comments

Leave a Reply