5 Tipps um in ein gesundes, veganes Leben zu starten!

beans

Herzliche Gratulation! Du interessierst dich für Veganismus? Perfekt! Du bist auf der richtigen Seite angelangt um das zu feiern :) !Eine vegane Ernährung ist absolut frei (oder so frei wie möglich) von tierischen Produkten wie Fleisch, Eier, Joghurt und Käse sowie verarbeitete Lebensmittel (Gott sei Dank sind die nicht mehr Teil unseres Speiseplans!)

Na, dann mal los: Eine Frage wird ist: WAS was kann man dann noch essen? :) Ich kann euch sagen, es ist eine ganze  Menge und es ist wirklich köstlich und bunt und vielfältig! Ich liebe liebe mein veganes Leben. Also was ist die Grundlage für die meisten vegan Mahlzeiten? Vollkornprodukte, Bohnen, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst und Nüsse; diese Dinge landen eigentlich täglich auf meinem Teller. Hier einige Beispiele.

Ein typisches Frühstück für uns Girl hier besteht oft aus: 

  • Cashewnüssen und Mandeln
  • Vollkornbrot mit etwas Margarine und / oder Marmelade
  • Gesundes hausgemachtes – nicht gezuckertes – Banane / Kakao Eis
  • Manchmal eine Schüssel Müsli (Oatmeal) und Obst
  • Manchmal auch Cracker, Granatapfel oder noch besser
  • Smoothies (Ich liebe grüne Spinat Smoothies, sie liebt rosa Banane – Himbeere Smoothies)

Ein typisches Mittagessen für uns Mädchen besteht oft aus:

  • Bulgur und Soja-Nuggets
  • Blumenkohl und Bohnen-Suppe
  • Broccoli und Kartoffelsuppe
  • Pasta (oft, aber nicht nur;) Vollkornpasta – z.Bsp. mit Erbsen und Mais
  • Spaghetti mit hausgemachter Tomatensauce
  • Selbstgemacht oder gekaufte Pommesfrittes

Ein typisches Abendessen für die ganze Familie ist oft:

  • Mexikanische Wraps mit Chili, Mais und Süßlupinen
  • Hausgemachte Pizza mit viel Gemüse
  • Tofu-Burger und Reis
  • Sandwich mit Zwiebeln, Gurken und Salat
  • Kartoffelpüree und Karotten zu Bratensauce
  • Hausgemachte Burger aus Kidney-Bohnen 

Dies ist nur ein kleiner Einblick und nur ein kleiner Teil dessen, was wir essen! Aber ich dachte, ich gebe mal  ein paar Anregungen … Fotos folgen in Kürze :)


Also hier sind ein paar Tipps von mir falls ihr gleich loslegen wollt: 

  • Erstens. Relax. Take it easy! Niemand hat gesagt, dass du jetzt sofort 100% vegan werden sollst oder du weniger vegan bist als ich. Oder als Atilla Hildmann oder als Beyonce. Es spielt keine Rolle in welchem Tempo, du es tust. Wichtig ist dass du es tust. Und zwar auf deine Weise und in deinem Tempo. Klar wirst du bald von gesundheitlichen Benefits profitieren aber denke auch daran, dass das Ganze Spass machen soll. Das ist das Wichtigste. Neben deiner Gesundheit. Und dies führt uns zum nächsten Punkt. Wir beginnen mit Protein. Oft sind Menschen  besorgt über ihre Proteinquelle. Aber ich zeige euch jetzt mal ein paar pflanzliche Proteinquellen. Also fülle dich mit leckerem pflanzlichen Protein

Top-10-Sources-of-Veggie-Protein1

Foto von here

Ihr seht alleine mein Smoothie (Spinat) oder die -Broccoli-Suppe sind eine großartige Möglichkeit uns etwas Protein zu geben. Ausserdem hat Spinat fast doppelt so viel Protein wie Rindfleisch.

 

  • Ausserdem wichtig! Eisen. Ich gebe euch ein paar Eisen-Quellen auf pflanzlicher Basis. Voila.

good-sources-of-iron-vetetarian

Foto von  southerninlaw

 

  • Nehmt euer (nötiges) B12. Und auch euer Calcium. Dies sind wirklich Nährstoffe, die wir brauchen. Es gibt viele Quellen an B12. Aber am effizientesten ist ein Supplement. Was wir nehmen und toll finden sind eine B12 Zahnpasta und ein B12-Spray! Wir haben diesen hier.

Calcium ist auch ziemlich wichtig. Große Kalziumquellen sind Sojamilch, Tofu, Spinat, Orangen, Mandeln, Zwiebeln und Sonnenblumenkerne. 

  • Connect! Auch schön und wichtig ist die Verbindung einer veganen Gemeinschaft oder vegane Freunde und Bekannte. Auch online kann man sich gut vernetzen. Über Blogs. Sagt ruhig Hallo :) Ich freue mich immer über Kontaktaufnahmen eurerseits. Oder Facebookgruppen. Es fühlt sich einfach toll an, Menschen kennen zu lernen und Leute, die schon etwas länger vegan leben, haben sehr wahrscheinlich gute Tipps! Es ist wirklich schön, von anderen und deren Wissen zu profitieren. Wenn ihr in der Schweiz lebt, könnt ihr mal vegan.ch abchecken. Ansonsten könnt ihr bei Google einfach mal vegan und euer Land/ Stadt eingeben und ich bin sicher da werden hilfreiche Informationen zu finden sein.  Auch peta ist eine große Informationsquelle.
  • Bitte achtet darauf eure Infos für euer veganes Leben zu erhalten. Es ist wichtig! Auf den  oben genannten Seiten findet ihr viele Infos über die ideale Ernährung. Es ist wichtig, dass ihr die Hausaufgaben in diesem Bereich macht. Aber ich glaube, das ist gilt für alle Menschen und nicht nur für Veganer. Ja, ich weiß, es ist manchmal ein bisschen viel Arbeit täglich frisch zu kochen. Aber es ist Arbeit, die sich absolut. Es ist eine Liebeserklärung an sich selbst, an den eigenen Körper und Geist sowie auch an die Umwelt und die Tiere. 

lotsoflovesm

This post is also available in: Englisch

No Comments

Kommentar verfassen